Montag, November 06, 2006

Quilt label


Heute hab ich mit letzten Stichen ein Label an den Quilt für meinen Sohn genäht und dabei den Tipp von Betty aus Texas angewandt, den ich gerne an Euch weitergeben möchte:
Das Label ist wie eine Tasche aufgenäht, in das ein paar Stoffreste - für den Fall, dass mal irgendwo ein kleines Loch zu flicken ist - gesteckt werden. Außerdem kommt dort ein auf Stoff gedruckter Text über den Quilt wie Anlaß, Muster, Angaben wie "maschinengenäht und handgequiltet" sowie eine Wasch- Schleuder- und Trockenanleitung mit Hinweis auf das zu benutzende Waschmittel hinein.

Zum Drucken hab ich Cottonjet benutzt, ging hervorragend.




I want to tell you that I used Betty's tip and sewed the label like a pocket on the back of the quilt. In this pocket I will put some scraps from the fabrics incase a repair will be nessessary. I printed some words on a piece of cotton about the quilt (reason, pattern, date ect.) and a description how to wash and dry the quilt.

1 Kommentar:

Bea hat gesagt…

Tolle Idee, wie verschließt Du die Tasche denn, damit nichts rausfällt? Das gute daran ist ja auch, dass die Stoffe gleich schon mal mitgewaschen werden und sich so der "Flickstelle" super anpassen - wirklich genial! Das muss ich meinen PW-Freundinnen doch gleich mitteilen!