Samstag, Juli 28, 2007

Meeting with a Norwegian Quilter


Today Heike and I had a very nice meeting with Bente from Norway on her stay in Kiel. We had a nice welcome in the quiltshop Fadenwerk with coffee and tea and and while chatting about quilting, gardening and...and.... the time ran too quickly and it was time to say goodbye. Bente is the editor of an interesting Quilting website. Have a look at www.quilteposten.com.
I really enjoy to meet other quilters, especially from other countries.

Dienstag, Juli 24, 2007

Caprisonnen-Taschen

Vor einigen Jahren hatte ich Caprisonnen-Taschen in verschiedenen Größen genäht. Die große Tasche benutze ich immer noch als Schwimmtasche fürs Freibad. Ich denke, diese Taschen sind immer noch im Trend, denn ich werde oft auf die Tasche angesprochen und aufgrund der Beschreibung und der Fotos auf meiner Webseite werde ich häufig angemailt. Für Interessierte blog-Leser deshalb hier noch mal Fotos und die Anleitung:




Anleitung Capri Sonne Taschen
Für die kleine Tasche brauchst du 10 Tüten.
Ich hab sie nicht eingeschnitten, nur durch das Strohhalmloch mit Wasser ausgespült
und über Nacht trocknen lassen.
Den Zickzack-Stich sollte man in der Länge auf 3mm und in der Weite auf 5mm
einstellen.
Es empfiehlt sich, eine stärkere Nähmaschinennadel (Jeansnadel) zu nehmen.
Zuerst die Vorder- und Rückseite nähen, dabei jeweils die Verpackungen rechts auf
links übereinander legen, so dass die Ränder sich 1/4" (0,06 mm) überlappen. Mit
Zickzackstich zusammennähen.
Die Seiten links auf links auf die Vorder- bzw. Rückseiten legen und ebenfalls mit
Zickzack zusammennähen, so dass eine vorstehende Naht entsteht.
Für die beiden Henkel jeweils zwei Verpackungen in der Länge durchschneiden, die
kurzen Enden der beiden Hälften überlappend zusammennähen. Dann die
Längsseiten der Streifen so nach innen klappen, dass nur noch 1/3 der Breite
nachbleibt und beide Seiten mit einen Steppstich absteppen.
Die obere Kante der Taschenteile wird 1/2 " (ca. 1,3 cm) nach innen umgeschlagen
und festgesteppt, dabei die Henkel mitfassen. Für das Zusammenhalten ist
Tesakrepp ganz hilfreich, Stecknadeln kann man schlecht verwenden;-)
Für den Boden werden 2 Verpackungen so aufeinandergelegt und genäht, dass ein
Rechteck in der benötigten Größe entsteht.
Es empfiehlt sich, jede Boden-Seite für sich an die Taschen-Teile ( Zickzackstich) zu
nähen und mit den Seitenteilen anzufangen. Nahtanfang und -ende gut mit
Rückstichen sichern.
Für die große Tasche hab ich 19 Tüten gebraucht: jeweils 6 für Vorder- und
Rückseite, jeweils 2 übereinander für die Seiten und 3 für den Boden, die so
übereinandergeschoben werden, dass sie zur Taschenbreite passen. Für die Henkel
der großen Tasche hab ich Gurtband genommen (gibt’s meterweise bei Karstadt).
Hierbei in der gleichen Reihenfolge vorgehen, bei den Vorder- und Rückseiten
zunächst die Querreihen (3 Tüten nebeneinander) nähen, dann die beiden an den
Längsseiten zusammennähen.
Ich hoffe, die Anleitung war verständlich. Viel Spaß beim Nähen!

Donnerstag, Juli 19, 2007

Amy Butler - Runway Bag

Aus dem restlichen Stoff ist jetzt für mich noch ein kleiner Amy Butler-Runway Bag entstanden, für die wichtigsten Dinge, die man als Frau so unterwegs braucht.
Die Amy Butler-Anleitungen sind wirklich s e h r detailliert abgefaßt. Sie erklären das Handnähen und beschreiben sogar, dass man den Faden in das Öhr der Nadel einfädeln muß...;-)


Mittwoch, Juli 18, 2007

Amy Butler - The Swing Bag

Diese Wende-Schultertasche aus Original Amy Butler Stoffen, genäht nach dem Amy Butler-Schnitt, ist ein Geschenk und geht morgen auf die Reise. Ich hoffe, dass sie gut ankommt und gefällt. Als Füllung hab ich kein Vlies, sondern Markisenstoff genommen. Dadurch bekommt die Tasche einen festen Stand.



This is a Reversible Shoulder Bag, made of Amy Butler fabrics by using the Amy Butler sewing Pattern "The Swing Bag" I have made as a birthday gift. Between the exterior and the reversible side I put cotton canvas.

Samstag, Juli 14, 2007

Per Trecker zum Quiltfest...

...auf der grünen Apfelbaum-Wiese. Heute haben wir unsere Arbeiten vorgestellt, die wir vor einem Jahr mit den gleichen getauschten Stoffen begonnen hatten. Es sind tolle Projekte wie Quilts, Wandbehänge, Nähmaschinen-Abdeckhaube, Postkarten-Quilts und Kissen entstanden.


We really enjoyed the tour with the tractor to the event our local quilt group in the open countryside. After lots of rainy days before we were lucky that the sun shined. Just in time as we arrived back home, thunderstorm and rain came back.

It was very interesting to see, how the projects look like after using the same fabrics with different backgrounds and patterns. Each of them was so beautiful.

Gleiche Stoffe - verschiedene Ergebnisse




Mittwoch, Juli 11, 2007

Genau vor einem Jahr...


hatten wir in unserer Patchworkgruppe Stoffe getauscht für ein Gemeinschaftsprojekt.
Wir hatten 1 Jahr Zeit, etwas daraus zu nähen, wobei alle Stoffe verwendet werden mußten und drei nach eigener Wahl hinzu genommen werden konnten. Jede von uns hatte ihren Lieblingsstoff mitgebracht, was ja aber nicht heißt, dass die anderen ihn auch mögen. Jedenfalls wurde zwischenzeitlich schon geäußert, dass einige so ihre Probleme mit der Farbe oder dem Design hatten. Umso mehr sind alle jetzt sehr gespannt, was dabei herausgekommen ist. Die Präsentation findet am Samstag open air auf Heikes Wiese, verbunden mit einem Grillfest statt. Drückt alle die Daumen, dass das Wetter mitspielt.

One year ago our local quilt guide made a fabric exchange for a common sewing project. We had to use all the fabrics and were allowed to add three other fabrics to complete. We all bought 25 cm from our loving fabrics. But this doesn't mean, that the other girls are happy with the color or the design too... that's what some of them already told. We all are very curiously now and cannot wait until Saturday, when we will present our projects in a garden party. Hope that the weather will be fine, today it's still rainy...

Montag, Juli 09, 2007

Kommt jetzt der Sommer zurück?



Gestern hat's doch tatsächlich gar nicht geregnet. Guter Grund, die neue Innenausstattung unseres Strandkorbes auszuprobieren. Mit ein bißchen Maschinenstickerei und einem Kissen zum Anbinden kann man ein schlichtes und günstiges Strandlaken ein wenig aufpeppen. Gut geschützt vor dem Wind war es ganz gemütlich.




Ich hab mal mein neues Teleobjektiv getestet und konnte so den Kieler Leuchtturm aus der Innenförde ganz gut vom Strand in Kalifornien aus heranholen.



After several rainy weeks it was dry and the sun shined so I enjoyed some hours at the beach. I've made a new towel for the beach chair. It was very cozy because the wind coudn't come in.

With this photo of the lighthouse in the fjord I've tested my new lens for my Digital Camera standing at the beach.

Freitag, Juli 06, 2007

Cute and funny postcards



Heute erreichte mich dieser süße Schutzengel von Hilde. Herzlichen Dank, auch für die guten Wünsche. Die Karte ist unversehrt angekommen, selbst die Frisur hat den Transport gut überstanden;-)




This postcard is really funny. A big hug to Bonnie, Wilma, Lorenza, Imi, Christa and Lola for your nice words. I'm glad to hear that you are home savely after this exciting traveling back home.

Donnerstag, Juli 05, 2007

Gestickte Spruchtücher - Vintage Embroidery - Redwork



Es gibt nichts Neues aus meinem Nähkästchen zu plaudern. Dafür hab ich mal meine Spruchtücher und andere Stickereien fotografiert, die ich vor einigen Jahren auf Flohmärkten gefunden habe. Klick auf das Foto und es erscheint ein Album mit Diashow.

Vintage embroidery

Sonntag, Juli 01, 2007

Leckere Kirschen - Cherry tablerunner




Die Kirschen auf dem Tischläufer sind maschinengestickt. Das Stick-Muster ist von der CD "Everyday Treasures" by Diane Arthurs/Studio Bernina.
Die Anleitung des Tischläufers ist in dem Australischen Magazin "Homespun" , Vol. 8.5 beschrieben und enthält zwei mit der Hand zu stickende Redwork-Vorlagen "Strawberries".