Montag, Dezember 13, 2010

Winter



Winter

Wenn die Blätter von den Bäumen stürzen,
die Tage täglich sich verkürzen,
wenn Amsel, Drossel, Fink und Meisen
die Koffer packen und verreisen,
wenn all die Maden, Motten, Mücken,
die wir versäumten zu zerdrücken,
von selber sterben - so glaubt mir:
Es steht der Winter vor der Tür!
Ich lass ihn stehen!
Ich spiel ihm einen Possen!
Ich hab die Tür verriegelt
und gut abgeschlossen!
Er kann nicht rein!
Ich hab ihn angeschmiert!
Nun steht der Winter vor der Tür ---
und friert!

Heinz Erhardt

Kommentare:

Beate hat gesagt…

Hallo Brigitte,
das Gedicht ist ja wunderbar, das kannte ich noch gar nicht. Das lerne ich noch auswendig!
Liebe Grüße
Beate

Quiltbiene hat gesagt…

Liebe Quilty, ich habe gerade Deinen schönen Blog entdeckt.
Deine MugRugs sind einfach wunderbar!!
Dir ein gutes Jahr 2011.
Herzlichst Sabine