Sonntag, Oktober 31, 2010

Alter Garnschrank sucht neues Zuhause

Nach einer Umräumaktion findet dieser Garnschrank keinen Platz mehr, sucht daher ein neues Nähzimmer und möchte gerne von hier abgeholt werden.





Es lassen sich neben Gütermann-Nähseiden durchaus Garnrollen von Amann, Yli, Madeira etc. dort verstauen. Der Vorbesitzer hatte einige Fächerabteilungen entfernt, weil er Legosteine in dem Schrank aufbewahrt hatte, dadurch ist auch Platz für anderweitige Utensilien, die sehr dekorativ durch die Glasscheiben sichtbar werden.

Aktueller Nachtrag: Der Schrank hat jetzt bei einer lieben Quiltfreundin ein neues Zuhause gefunden.

Freitag, Oktober 08, 2010

Zeit der Apfelkuchen


Mein Lieblings-Apfelkuchen ist die schwedische Apfeltorte

Zutaten

3 Eier
50g und 50g und 125 g Zucker
1/2 Päckchen Vanillin-Zucker
1 Prise Salz
75 g Mehl
1 Teel. Backpulver
1 kg Äpfel
1 Päckchen Puddingpulver "Vanille"
150 g Butter

200 g Schlagsahne
Schokoladenraspel, Melisse und 1 Apfelscheibe zum Verzieren

1. Springform mit Backpapier am Boden auslegen

Biskuitteig herstellen: Eier trennen, Eigelb, 3 EL lauwarmes Wasser, 50 g Zucker und Vanillin-Zucker schaumig schlagen. Eiweiß und Salz steif schlagen, 50g Zucker einrieseln lassen und weiter schlagen bis sich der Zucker gelöst hat.
Zur Eigelbmasse geben, Mehl und Backpulver darüber sieben und vorsichtig unterheben. In die Form geben und im vorgeheizten Ofen bei Umluft 175 Grad ca. 25 Minuten backen.

2. Äpfel schälen, entkernen und grob raspeln. Mit 125g Zucker mischen. Puddingpulver und 1/8 l Wasser in einem Topf verrühren. Apfelraspel und Butter in Stückchen zufügen und unter Rühren aufkochen. Dann 1-2 Minuten unter Rühren köcheln. 5 bis 10 Minuten abkühlen.

3. Apfelmasse auf den Biskuitboden streichen. Ca. 2 Stunden kalt stellen.

4. Sahne steif schlagen und auf die Apfelmasse streichen. Torte mit Schokoraspeln, Melisse und Apfelscheibe verzieren.

Sonntag, Oktober 03, 2010

Toller Kurs mit Bernadette Mayr ...



Mein Kursergebnis. Die Blumen werden später mal in kleineren Projekten weiter verarbeitet

Die Technik, die auch in den Büchern „Blumen- und Garten-Patchwork“ beschrieben ist, bringt wirklich Spaß. Wir nähten verschiedene Blumen in freier Schneidetechnik und erhielten von Bernadette Mayr aus dem Allgäu tolle Tipps und Ideen. Organisiert wurde dieser Kurs von Ursula Becker von der Patchwerkstatt in Timmdorf/Malente, die uns ebenfalls während der ganzen Zeit zur Seite stand und u.a. für unser leibliches Wohl mit leckerem Kuchen und Getränken sorgte.

Wir - Heike, Jutta, Sieglinde und ich von den Seestern-Quiltern - freuen uns schon auf den Wasser-Kurs und das "WAsser-Patchwork"-Buch im nächsten Jahr. Einen Vorgeschmack bekamen wir schon, denn Bernadette zeigte uns schon Fotos aus dem neuen Buch und - ganz speziell - einen Seestern in freier Schneidetechnik. Danke Bernadette!!!





Nun kann ich die beschriebene Technik in meinen Büchern, die jetzt signiert sind!!, viel besser nachvollziehen.

Ich kann nur empfehlen, einmal an einem Kurs von Bernadette Mayr teilzunehmen!!!