Samstag, Februar 19, 2011

Die seltsamen Wege der Postzustellung ...


... bekam ich jetzt mal wieder zu spüren. Könnt ihr euch vorstellen, wie gespannt man eine Jelly Roll mit 50 verschiedenen 3,5 inch Civil War Stoffen erwartet? Leider zeigte der Status der DHL Sendungsverfolgung nach 1 Woche den folgenden Satz an:

"Die Sendung wurde dem Empfänger per vereinfachter Firmenzustellung ab Zustellbasis zugestellt."

Was im Himmelswillen bedeutet das? Bei der DHL Hotline wurde mir dann mitgeteilt, dass das Paket auf meinen Namen in eine Zustellbasis in einer anderen Stadt ausgeliefert wurde. Für den Absender war klar, die Sache ist erledigt, das Paket ist ja meiner Person zugestellt worden. Hhhmmm....

Nach weiteren 4 Tagen bin ich jetzt endlich glücklich mit dieser tollen Stoffrolle. Vielleicht lag doch ein (Quilt)-Zauber im Paket;-)

Ich konnte es doch nicht lassen, meine Reproduktionsstoffreste aufzustocken;-) Eigentlich ist die tolle Rolle viel zu schade, um geöffnet zu werden, aber der nächste Civil War Block ist heute online und die ersten Streifen werden gleich vernäht.

Kommentare:

Das Quiltmonster hat gesagt…

Hallo, wir sind immer hin schon 3 aus S-H, die beim CWQ mitmachen, finde ich schon erstaunlich!! Und die "Rolle" ist ja richtig toll, das glaube ich, dass es schwerfällt, sie aufzumachen: ging mir mit meinen FQs aus California auch so!!!
LG von Regina

Claudi's Quilt blog hat gesagt…

hallo Brigitte
na, das ist ja eine spannende Geschichte mit deinen Jelly Rolls..
mir fällt es auch immer schwer, sie zu öffen, immer schön, wenn man sie so geschlossen vor sich liegen hat.

Gruß Claudia