Sonntag, Januar 30, 2011

Barbara Brackman - Civil War Blöcke



Jetzt habe ich mich doch entschlossen und beteilige mich an der Civil War -Block of the Week- Aktion auf dem Blog von Barbara Brackman. Seit Anfang Januar erscheint jeden Samstag ein neuer 8 inch-Block. Da ich das Buch Civil War Women von ihr schon eine Weile besitze und gerne darin lese und die Stoff-Reste von meinem Dear-Jane-Quilt auch auf eine Verarbeitung warten, konnte ich nicht widerstehen.

Samstag, Januar 29, 2011

Babys und Windeltorten



Ich hatte vor Kurzem mal wieder die Freude, eine Windeltorte zu "backen" , diesmal für Lotta, der ersten Enkeltochter einer Quiltfreundin.




Ein hinreißender Dokumentarfilm über vier Babys in vier Ländern vom ersten Atemzug bis zu den ersten Schritten auf wackeligen Beinen. Kann ich nur weiterempfehlen!!

Sonntag, Januar 23, 2011

Tasche für den Theatermacher ...


in Anlehnung an das Plakat für das nächste Theaterstück "Mozi" am Gymnasium Elmschenhagen.


Bühnenmodell


Mozi - ein Musiktheaterstück von Gunter Hagelberg und Lothar Köhrsen


Mitwirkende und Planung
Dieses Musical wurde für eine Schulkasse geschrieben. Es wird den Deutschunterricht begleitend im Verlauf von zwei Jahren einstudiert. Im ersten Jahr werden mit den Schülern Grundlagen der Körpersprache, des Bewegungstheaters, der Bühnensprache, und der Licht und Tontechnik erarbeitet, um dann im zweiten Jahr mit der Inszenierung beginnen zu können. Alle 26 Kinder der Schulklasse sind einbezogen: Entweder spielen sie eine Rolle, gehören der Projektband an oder kümmern sich um Licht und Ton.
Das von Gunter Hagelberg verfasste Textbuch dient als erste Arbeitsgrundlage, wird aber im Verlauf der Proben verändert werden. Die Lieder und Songs werden von Lothar Köhrsen vertont, der auch die Projektband der Klasse ausbildet und leitet.
Wenn der Bühnentext den einen oder anderen entfernt an die Filme "School of Rock" oder "Die Kinder des Monsieur Mathieu" erinnert, so ist das durchaus nachvollziehbar, wenn auch die Dialoge und Handlungsführung absolut eigenständig sind.

Zum Inhalt
Mozi ist ein Schüler einer 9. Klasse, der wie viele andere seiner Mitschüler klassischen Musikunterricht erhält. Er spielt Klavier, mit Vorliebe Mozart, wird aber ein wenig gemobbt, weil er intensiver als die anderen übt und deshalb kaum an den sonst üblichen Freizeitaktivitäten teilnimmt.
Der Musiklehrer der Klasse erkrankt und wird für eine kurze Phase von einem jungen Mann, Rocki, vertreten, der ein erfahrener Rockmusiker ist, auch Musik studiert hat, aber wenig Neigung für das Lehramt verspürt. Er will eigentlich nur etwas Geld verdienen.
Die erste Begegnung mit der Klasse ist unerfreulich: Die Klasse verweigert die Bereitschaft, sich mit Rockmusik zu beschäftigen, und Rocki demonstriert Gleichgültigkeit, die er aber nicht durchhält. Er bietet einen Nachmittagstermin als Schnupperkurs für seine Musik an und gewinnt die Klasse nach und nach, so am Ende auch Mozi, der dann sogar bereit ist, ein Mozartmotiv zu einem Song zu entwickeln, mit dem die Klasse schließlich erfolgreich an einem Bandwettbewerb teilnimmt.
Die Schulleiterin, die ebenso wie die Eltern zunächst wenig "amused" ist über das, was da an ihrem traditionsbewussten Institut geschieht, muss aber die Leistung Rockis und die positive Entwicklung der Klasse anerkennen. Trotz heimlicher Zuneigung zu Rocki sieht sie aber keine Möglichkeit, ihn weiter an der Schule zu beschäftigen.
Dass in der Rahmenhandlung kleine Liebesgeschichten, Zickereien, Eifersüchteleien und Kontroversen in der Bildungsauffassung eine Rolle spielen, ist eben nicht anders als im wirklichen Leben.

Premiere: 31.3.2011, weitere Aufführungstermine: 1.4., 5.4. (vorm.), 6.4. und 7.4.2011 (abends) - T. unter Vorbeh.

Dienstag, Januar 18, 2011

Mein Spiderweb- oder Pizza-Quilt wächst ...


Ich hatte mir ja vorgenommen, regelmäßig mal einen Block zu nähen, aber es kommt doch immer wieder etwas dazwischen. Aber ich bleib dran, mir gefällt dieses Muster aus den Blumenstoff-Resten sehr.

Sonntag, Januar 16, 2011

Liebevolle Überraschungen ...




Das erste Quiltgruppen-Treffen nach einem Geburtstag ist immer mit einer tollen Überraschung verbunden. Diesmal wurden mir von Astrid liebevoll genähte Geschenke sowie ein Schälchen mit Knopfdekor überreicht.



Heike weiß, was mein Quilterherz erfreut: Borten, Bänder, Spitzen und rot-weiße Stoffe!!!

Donnerstag, Januar 13, 2011

Neue Bücher


Frisch aus dem Druck und direkt von der Autorin Bernadette Mayr mit persönlicher Widmung. Ein tolles Buch!!! Ich freue mich schon auf ihren Kurs im Herbst.


Vorfreude auf den Frühling!

Die auf den Fotos interessiert schauenden Tiere sind meine neuesten Ergänzungen zu meiner Sammlung dänischer Design-Holzfiguren-Klassiker, Geschenke zu Weihnachten und zum Geburtstag.
Die Enten wurden 1959 von Hans Bolling entworfen. Die Vögel, Design Kristian Vedel, 1959, können durch das Drehen der Köpfe in horizontale und vertikale Richtungen verschiedene Stimmungen wie Fröhlichkeit, Traurigkeit etc. ausdrücken.



Der Schnee ist geschmolzen, mein Buch bleibt ....
Vor der Kulisse der großen norddeutschen Schneekatastrophe 1978/79 erzählt Jan Christophersen eine packende Familiengeschichte. Darin schafft er unvergessliche Figuren und entwirft das beeindruckende Bild einer rauen Gegend voller Wasser, Sand und Schnee in Schleswig-Holstein.

Dienstag, Januar 11, 2011

Pimpelliesen und Babyschuhe





Pimpelliesen stricken, macht richtig Spaß. Der hübsche Zackenrand wird gleich mitgestrickt. 24 Zacken bis zur Mitte (ca. 50g), dann wieder 24 Zacken bis zum Ende. Die Anleitung gibt's hier. Ich habe für die rote ein Rest von meiner Hanne-Falckenberg-Weste verstrickt. Die Sockenwolle Super SOXX von Lang & Co ergab ein schönes Streifenmuster.

Ein Rest des Zauberballs ergab gerade noch zwei Rapports für diese fast gleichen Babyschuhe. Eine unkomplizierte Anleitung gibt es hier.

Donnerstag, Januar 06, 2011

Heilige Drei Könige


Noch einen Tag erfreue ich mich an der Ostheimer-Krippe, dann wird auch sie, wie die Weihnachtsdeko, wieder verpackt.