Mittwoch, Mai 09, 2012

Ein etwas anderes "Sandwich"

...bestehend aus Schaumstoff, Holzplatte, Vlies und Leinen. Lothar und ich stellten uns der Herausforderung und frischten eine Retro-Teak-Klappcouch mit neuer Matratze und neuem Bezug auf.
Es war sehr spannend, heraus zu bekommen, wie die Couch zu zerlegen ging, um den Federkern, Hunderte von Tackerklammern und die zusätzliche Verleimung vom Holzrahmen zu entfernen. Hier sieht man den praktischen Bettkasten.

Das Nähen des Bezuges aus Leinenstoff war dagegen ein "Kinderspiel".
So sieht das dänische Daybed  als Couch aus. Aufgeklappt ist es eine Liegefläche von 1,20 m.

Kommentare:

Nora hat gesagt…

Sieht sehr gut aus. Habt ihr ganz toll hinbekommen.
Liebe Grüße, Nora :-))

Frauke hat gesagt…

gelungene Aktion!
aber die Polster zu nähen ist wirklich kein Klcks, nach xxBootpolstern möchte ich nicht tauschen
Frauke